Skip to content

Vergänglichkeit

Juli 9th, 2014

LN

Unsere Schatten lang,
unsere Wege kurz
wir erstarren im Moment
und ersticken im Nichts.

Unsere Worte leer,
die Straße lebt,
wir verharren in der Sekunde
während alles sich bewegt.

Unsere Füße aus Blei,
unsere Zungen tot,
essen der Hektik Brot
und hassen die Vergänglichkeit.

Unser Leben besteht aus fortwährender  Bewegung. Lediglich Momentaufnahmen bleiben bestehen, verbleiben als Erinnerungen wie Falten alternder Haut in unserem Gedächtnis. Abzeichen all jener Momente, die unser Wesen geprägt haben. Schwarzweißbilder, die mit dem Vergehen der Zeit verblassen.

 

No comments yet

Leave a Reply

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS